Letzte Aktualisierung: 12.11.2018 11:12:50A


11.11.2018................................Meistershaftsspiel

FCO - SG Salzböde-Lahn  1:2   (1:1)

Der Tabellenführer benötigte heute eine gelb-rote Karte unseres Teams und eine Verletzung unseres Torhüters beim entscheidenden Treffer, um siegreich vom Platz zu gehen. Beiden Mannschaften merkte man zu Beginn der Partie den gegenseitigen Respekt an. Der Gast hatte zwar mehr Spielanteile, konnte sich aber nicht gegen unsere sicher stehende Defensivabteilung durchsetzen. So versuchte die SG durch Distanzschüsse zum Erfolg zu kommen. Nach ca. 12 Minuten hatten sie damit bereits Erfolg, als ein abgefälschter Schuss aus 18 Metern Entfernung unhaltbar für unseren Keeper Paul Abel in unserem Gehäuse einschlug. Danach wurde unsere Elf immer stärker, allerdings neutralisierten sich beide Teams weitgehend gegenseitig. In der 40. Minute konnten wir die stärkste Defensive der Liga mit einem hervorragenden Spielzug über die rechte Seite überwinden und den zu diesem Zeitpunkt hochverdienten Ausgleichstreffer erzielen. Erik Schmidt leitete den Ball auf Christian Ruth auf der rechten Seite weiter, der ließ seinen Gegenspieler deutlich hinter sich, flankte von der Grundlinie zurück auf Sebastian Will, der wiederum sicher zum Ausgleich verwandeln konnte. Nur zwei Minuten später hatte Mirco Fischer in einer 1:1-Situation den Führungstreffer auf dem Fuß, verzog allerdings leicht. Auch nach dem Wechsel war die kreisübergreifende SG spielbestimmend, konnte aber über die gesamte Spielzeit keine Chancen aus dem Spiel heraus generieren. Lediglich mit Standards konnten sie sich unserem Tor annähern. aber dies nie ernsthaft gefährden.  In der 83.Minute nutzte ein Gästespieler die Unerfahrenheit unseres bereits mit gelb vorbelasteten A-Jugendlichen, Jannk Schmidt, provozierte ein weiteres Foul, so dass der umsichtig leitende Schiedsrichter Erich Poludniok zum zweiten Mal gelb und damit auch rot zückte. Auch mit 10 Mann  ließ unser Team im weiteren Spielverlauf keine Gelegenheiten zu. Erst in der 89. Minute waren die Gäste mit einem Verlegenheitsdistanzschuss erfolgreich, weil unser Torhüter Paul Abel auf dem Weg in die Ecke umknickte und so den an sich harmlosen Ball passieren lassen musste. 

      

Mirco Fischer geht allein auf den Torhüter zu....                         ....und verzieht den Schuss.

Weitere Bilder hier...

nach oben

 

 
04.11.2018.............................Meisterschaftsspiel

FCO - SG Rosphe   1:1   (0:0)

Gegen den bisher stärksten Gegner, der sich in dieser Runde in Oberwalgern vorstellte, erkämpfte sich unser Team heute durch einen Treffer von Sebastian Will kurz vor Schluss der Partie ein hochverdientes Remis. Zunächst nahmen die Gäste das Heft in die Hand, kombinierten besser als unsere Elf und spielten druckvoller. Aber unsere Abwehr stand - wie seit Wochen - sehr sicher, so dass die Rospher überwiegend ihr Glück mit Distanzschüssen suchten. Bereits nach 7 Minuten streifte einer davon die Oberkante der Latte. Nach ca. 20 Minuten erspielten wir uns die erste Gelegenheit, doch der Schuss von Jannik Schmidt aus halbrechter Position wurde vom Gästekeeper glänzend pariert. Dies war der Auftakt von weiteren hochkarätigen Chancen für uns in Halbzeit 1. Christian Ruth mit einem Schuss knapp am Tor vorbei, Mirco Fischer, der knapp zu spät kam gegen den herauslaufenden Keeper und erneut Christian Ruth, der seinen Meister im Gästetorhüter fand, hatten die besten davon. Hinzu kam ein Treffer von Markus Schmidt, dem die Anerkennung wegen Abseits versagt wurde. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff konnte dann Paul Abel in unserem Tor erstmals sein Können beweisen, als er einen Kopfball nach einem Eckball über das Tor lenkte. Auch nach dem Wechsel gehörte ihm die erste Reaktion. Wieder war es ein Distanzschuss bei dem er den Ball im Nachfassen sichern konnte. Ansonsten entwickelte sich in Halbzeit 2 ein offener Schlagabtausch, wobei die Gäste zunächst nach 70 Minuten in Führung gingen. Aus halbrechter Position konnten sie einen Schuss ins lange Eck unhaltbar in unserem Gehäuse unterbringen. Unermüdlich kämpften wir um den Ausgleich. Nach einem Pfostentreffer von Christian Ruth reagierte Markus Schmidt am schnellsten und setzte den Ball vom 5-Meterraum in die Maschen. Auch dieser Treffer fand wegen Abseitsstellung nicht die Anerkennung des Schiedsrichters. 5 Minuten vor Ende der Partie wurde Jannik Schmidt im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht. Der gefoulte Spieler schoss den Strafstoß selbst und an den Pfosten. Auch das entmutigte unser Team nicht und wir setzten weiter nach. Zwei Minuten vor Schluss erzielte dann Sebastian Will nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld aufs lange Eck sicher zum hochverdienten Ausgleich. Kurz danach wurde Jannik Schmidt nochmals auf die Reise geschickt, scheiterte aber im 1:1 gegen den Gästorhüter, bei dem sich die SG heute für mehrere Paraden und für den Punktgewinn bedanken konnte.

Abseitstreffer Nr. 2 bei dem Markus Schmidt (rechts am Bildrand abgeschnitten) den Abpraller vom Pfosten direkt verwertete.

Weitere Bilder hier...

nach oben

 
01.11.2018..............................Homepage

nach oben

 
28.10.2018.............................Meisterschaftsspiel

FC Waldtal - FCO   0:5   (0:3)

Bereits mit dem ersten Angriff hatte Mirco Fischer in der 1. Minute nach schönem Zuspiel von Lennart Klopfer den Führungstreffer auf dem Fuß, scheiterte allerdings im 1:1 am Keeper der Gastgeber, der heute mehrfach sein Team vor einer höheren Niederlage bewahrte. Von Beginn an übernahmen wir heute das Kommando, gestalteten das Spiel überlegen und kamen in regelmäßigen Abständen zu Torgelegenheiten. Die Gastgeber bemühten sich über die gesamte Spielzeit redlich, konnten unsere Defensive, die heute zum dritten Mal in Folge ohne Gegentor blieb, aber nie ernsthaft in Gefahr bringen. Zum ersten Mal zappelte dann das Leder nach 25 Minuten im Netz. Christian Ruth flankte fast von der Grundlinie nach innen auf Tim Grimm; doch dessen Treffer fand leider nicht die Anerkennung des Schiedsrichters. 5 Minuten später war es dann so weit. Diesmal flankte Sebastian Will von der rechten Seite nach innen auf des lange Eck, wo Mirco Fischer zum 1:0 vollstrecken konnte. Nach weiteren 4 Minuten bediente Kai Schüler aus der Mitte heraus Christian Ruth, der die Führung auf 2:0 ausbaute. Unmittelbar vor dem Wechsel war es die gleiche Spielerkombination, die zum 3:0 führte. Auch nach dem Seitenwechsel setzte unser Team sein Spiel fort und konnte bereits nach 4 Minuten den nächsten Treffer erzielen. Diesmal bediente Kai Schüler Mirco Fischer, der mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tag zum 4:0 erhöhte. Nur 5 Minuten später revanchierte sich Mirco Fischer bei seinem Teamkollegen, umkurvte seinen Gegenspieler auf der rechten Seite und flankte nach innen auf Kai Schüler, der sicher zum 5:0-Endstand abschloss. Im weiteren Spielverlauf konnten wir zwar zusätzliche Chancen generieren, aber leider keinen Treffer mehr erzielen. Am Ende steht ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg in einer insgesamt sehr fairen Partie. 

Der Waldtaler Keeper vereitelt eine von vielen Chancen. Weitere Bilder hier...

nach oben

 
21.10.2018..............................Meisterschaftsspiel

FCO - FV Bürgeln   5:0   (2:0)

Vor dem heutigen Spiel gratulierten unsere Spieler unserem Vereinsmitglied Siegfried Koch, der unter der Woche seinen 70. Geburtstag feiern konnte. Sie würdigten auf diese Weise die besonderen und einzigartigen Verdienste unseres Gründungsmitgliedes und Rekordspielers mit über 1.000 Spielen für den FCO, der sich in all den Jahrzehnten seit Bestehen des Vereins unermüdlich und in vielfältiger Weise - zuletzt u. a. beim Bau und nach wie vor bei der Pflege unseres Rasenplatzes - für den Verein eingesetzt hat und weiterhin einsetzt. Der Vorstand und die gesamte Vereinsmitgliedschaft schließen sich diesem Glückwunsch uneingeschränkt an. 

Die Mannschaft setzte gleich nach Spielbeginn noch ein Geschenk drauf und erzielte mit dem ersten Angriff in der zweiten Spielminute bereits das 1:0. Christian Ruth nutzte dabei einen Abspielfehler der Gäste im Mittelfeld, überlief die gesamte FV-Abwehr und schob den Ball am Torhüter vorbei ins lange Eck. Auch beim 2:0 nach einer guten Viertelstunde profitierte Christian Ruth von einem Abwehrfehler der Gäste. Diesmal landete ein Torabschlag direkt in seinen Füßen und auch dieses Geschenk nahm er dankend an. Unsere Elf spielte weiter druckvoll nach vorne, konnte aber klarste Chancen durch Tim Grimm, Mirco Fischer und Sebastian Will nicht verwerten. Die Gäste suchten ihr Glück ebenfalls in der Offensive, konnten aber unsere gut organisierte Abwehr nicht überwinden und kamen lediglich durch Distanzschüsse zu Gelegenheiten. Unmittelbar nach dem Wechsel konnte dann Paul Abel in unserem Tor sein Können bei einem Schuss aus kurzer Distanz beweisen. In der Folgezeit standen wir defensiv wieder sicher, ließen die Gäste etwas kommen und setzten immer wieder schnelle Konter. So kamen wir in regelmäßigen Abständen nach 55, 65 und 75 Minuten zu weiteren Treffern. Zunächst war es Christian Ruth, der sich auf der linken Seite bis zur Grundlinie durchtankte und Mirco Fischer bediente. Der setzte zwar den ersten Versuch an den Pfosten, vollstreckte aber im Nachschuss sicher. Beim 4:0 bediente Christian Ruth den eingewechselten Jannik Schmidt und das 5:0 erzielte erneut Jannik Schmidt nach einem direkt weitergeleiteten Zuckerpass von dem ebenfalls eingewechselten Jan Seibert.  Pech für die Gäste, dass sie heute 3 Spieler jeweils ohne gegnerische Einwirkung durch Verletzung verloren - zuletzt musste sogar der Krankenwagen anrücken. Wir wünschen allen von hier aus gute Genesung. Am Ende steht ein verdienter Sieg - der dritte in Folge und der zweite in Folge ohne Gegentor - dessen Basis eine stabile und konzentrierte Abwehrleistung bildete. 

Jannik Schmidt setzte den Schlusspunkt zum 5:0. Weitere Bilder hier...

nach oben

 
14.10.2018..............................Meisterschaftsspiel

SG Niederweimar/Haddamshausen - FCO   0:3   (0:0)

Unsere Elf zeigte sich heute auf dem sehr holprigen und damit schwer zu bespielenden Platz in Niederweimar bei spätsommerlichen Temperaturen sehr gut eingestellt. Zu Beginn übernahmen wir das Kommando, hatten mehr Spielanteile und zeigten das druckvollere Spiel. Nach einer Viertelstunde konnte sich Niederweimar befreien und das Spiel für den Rest der ersten Hälfte ausgeglichen gestalten. Die hochkarätigen Chancen hatte aber unser Team. Erik Schmidt, Jannik Schmidt und Mirco Fischer konnten allerdings ihre jeweiligen Gelegenheiten nicht nutzen. Die Gastgeber konnten lediglich bei einem Eckball für etwas Aufregung in unserem 16er sorgen, allerdings ohne dass unser Keeper, Paul Abel,  eingreifen musste. Dieser parierte 5 Minuten nach dem Wechsel eine Großchance der SG, wobei wir nach dem Pausentee unsere stärkste Phase hatten und in der 56. Minute verdient in Führung gingen. Der Schuss von Christian Ruth, der heute erstmals nach einer längeren Verletzungspause wieder mit an Bord war, wurde an der Strafraumkante abgeblockt und Kai Schüler reagierte am schnellsten und verwandelte den Abpraller sicher zum 1:0. Anschließend kamen wir zu weiteren Möglichkeiten, die besten davon hatte Markus Schmidt mit einem Kopfball, den der Torhüter der SG gerade noch so über die Latte lenken konnte und  mit einem weiteren Kopfball, den ein Abwehrspieler für seinen bereits geschlagenen Torwart auf der Linie klären konnte. Das fällige 2:0 fiel dann nach 62 Minuten. Markus Schmidt konnte einen Foulelfmeter sicher verwandeln. Zuvor war Erik Schmidt regelwidrig zu Fall gebracht worden. Sein Gegenspieler erhielt für dieses Foul völlig zu Recht die zweite gelbe Karte und musste somit den Platz verlassen. Auch nach dieser Situation zeigte sich unsere Mannschaft gut aufgestellt. Wir standen defensiv sicher und konnten die Führung ebenso sicher verwalten. Paul Abel musste nur noch einmal eingreifen. Den endgültigen KO-Schlag für die Gastgeber konnten wir dann in der 89. Minute nach einem von Jannik Schmidt getretenen Freistoß setzen. Sebastian Will war mit dem Kopf zur Stelle und erzielte den 3:0-Endstand, der unseren ersten, absolut verdienten Auswärtssieg in dieser Saison besiegelte.

Der Kopfball von Erik Schmidt verfehlte das Tor nur knapp, während der Torwart nur unseren Joungster traf.

Viele hielten hier einen Elfmeterpfiff für gerechtfertigt; dieser blieb allerdings aus. Weitere Bilder hier...

nach oben

 
08.10.2018.............................Mannschaft des Tages

Erstmals in dieser Saison schaffte es ein Spieler des FCO in die Mannschaft des Tages. Unser Torhüter, Jonas Dawedeit, der in der Schlussphase den Sieg gegen den TSV Caldern sicherte, wurde von der Sportredaktion der Oberhessischen Presse auserwählt - herzlichen Glückwunsch an Jonas.

nach oben

 
07.10.2018...................................Meisterschaftsspiel

FCO - TSV Caldern   4:3  (0:1)

Zu Beginn sahen die rund 80 Zuschauer heute in Oberwalgern ein ausgeglichenes Spiel bei dem wir mit zunehmender Spieldauer immer mehr das Kommando übernahmen. Die erste große Gelegenheit hatten allerdings die Gäste; jedoch konnte Jörn Wack den Ball deutlich vor der Linie für den bereits geschlagenen Keeper aus der Gefahrenzone schlagen. Danach ergaben sich mehrere Gelegenheiten für unser Team - überwiegend durch Distanzschüsse von dem heute überaus agilen Mirco Fischer, bei dem sich der Gästekeeper gleich mehrfach auszeichnen konnte. Unmittelbar vor dem Wechsel fiel dann doch der Führungstreffer des TSV. Gleich 2 Spieler von uns und ein Gästespieler prallten mit unserem herauslaufenden Torwart, Jonas Dawedeit, zusammen. Den Abpraller konnte ein Gästespieler ungehindert ins Tor schieben. Nach dem Wechsel ging unser Team weiter engagiert zu Werke und wurde durch einen Treffer von Jörn Wack nach nur 2 Minuten frühzeitig belohnt. 5 Minuten später erzielte Marc Kahnke nach einem Eckball von Erik Schmidt mit dem Kopf den Führungstreffer. In dieser Phase erspielten wir uns eine klare Feldüberlegenheit, so dass das 3:1 durch Sebastian Will in der 66. Minute nach Vorlage unseres heutigen Geburtstagskindes, Markus Schmidt, eine verdiente und logische Konsequenz war. Markus "durfte" dann in der 69. Minute den an Jannik Schmidt verursachten Elfmeter schießen und sich mit dem 4:1 selbst ein Geburtstagsgeschenk machen. Die Gäste stellten nun um, setzten alles auf eine Karte und kamen durch zwei Treffer in der 75. und 80. noch auf 4:3 heran. Dabei fiel das 2:4 durch einen verunglückten Torschuss der Calderner bei dem ein Stürmer am schnellsten reagierte und aus kurzer Distanz verwandeln konnte und das 3:4 durch einen schön heraus gespielten Konter. Unser Team, das ohnehin durch zahlreiche Ausfälle geschwächt war und kurzfristig auch noch auf Kai Schüler und Paul Abel verzichten musste, kämpfte  nun aufopferungsvoll und sicherte sich auch dank zweier starker Paraden von Jonas Dawedeit in der Schlussphase den verdienten zweiten Heimsieg in dieser Runde. Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit einer hohen Laufbereitschaft und einer konsequenten Defensivarbeit gegen den zweitstärksten Sturm der Liga waren heute ausschlaggebend für den Sieg. Unter Berücksichtigung der besonderen Ereignisse dieser Woche (keine Schiedsrichter für Reservemannschaften und  massive Angriffe gegen einen Schiedsrichter im Spiel des VfR Niederwald) scheint es uns besonders erwähnenswert, dass der Schiedsrichter der Partie, Hansi Rücker vom TSV Weipoltshausen, von Spielern beider Mannschaften Lob und Anerkennung für seine souveräne und gute Spielleitung bekam.

Markus Schmidt erzielt das 4:1 vom Punkt aus. Weitere Bilder hier...

nach oben

 
02.10.2018...............................Meisterschaftsspiel

TSV Michelbach II - FCO   4:1   (3:0)

Heute brachten wir uns frühzeitig auf die Verliererstraße ohne dass der Gegner einen ernsthaften Torschuss abgegeben hatte. Nach 25 Minuten war uns bereits zweimal das Missgeschick eines Eigentores unterlaufen. Der Gastgeber zeigte zwar das gefälligere Spiel, war uns technisch und taktisch erwartungsgemäß etwas überlegen, konnte sich aber vor unserem Tor nicht entscheidend durchsetzen. Vielmehr konnten wir durch eine hohe Laufbereitschaft gut dagegen halten. Kurz vor dem Seitenwechsel setzten sich die Kuriositäten des heutigen Tages fort. Ein Michelbacher Stürmer hob im 16er gegen unseren herauslaufenden Keeper Jonas Dawedeit ab. Der Schiedsrichter pfiff, befragte anschließend sowohl unseren Torhüter als auch den Stürmer, ob ein Foul vorgelegen habe. Bei widersprüchlichen Angaben der beiden Spieler entschied er zugunsten des Stürmers, dessen Aussage allerdings nicht nur von uns Gästen angezweifelt wurde. Den Strafstoß konnte der TSV sicher verwandeln.  Unmittelbar nach dem Wechsel gelang den Einheimischen dann der einzig herausgespielte Treffer mit einem Schuss von der Strafraumkante. Wir hielten weiter mit viel Einsatz dagegen und die Gastgeber weitgehend von unserem Tor fern. Allerdings konnten auch wir uns nicht vor dem gegnerischen Gehäuse aussichtsreich in Szene setzen. Das Spiel der Michelbacher nahm im zweiten Abschnitt deutlich an Härte zu, was ihnen den Verlust an Spielqualität, uns einen verletzten Spieler sowie einen Foulelfmeter einbrachte. Jannik Schmidt wurde im 16er gleich von drei Spielern mit vereinten Kräften zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Markus Schmidt sicher zum verdienten Ehrentreffer, doch mehr sprang für uns heute nicht mehr heraus.

nach oben

 
01.10.2018............................Homepage

Gleich zwei neue Besucherrekorde konnte unsere Homepage im September erzielen. Am 23. September riefen 273 Besucher unsere Seiten auf und überboten damit den bisherigen Rekord vom 30. April 2018 um 11 Besucher. Außerdem wurden im September erstmals in einem Monat mit 4.347 über 4.000 Besucher gezählt (bisheriger Rekord 3.769 im Mai 2017) und das trotz - oder vielleicht wegen (?) - der derzeit sportlich schwierigen Situation.

nach oben

 
01.10.2018..............................Ehrung

Markus Schmidt hat beim gestrigen Spiel gegen den FV Cölbe II sein 250. Spiel für den FCO bestritten. Dafür wurde er von unserem 1. Vorsitzenden, Walter Ruth, nach der Begegnung im Kreis seiner Mannschaftskameraden geehrt. Walter Ruth erwähnte besonders die Zuverlässigkeit von Markus, der  erst im Alter von 35 Jahren als Spielertrainer zum FCO gekommen war und uns auch nach Beendigung seiner Trainertätigkeit weiter die Treue gehalten hat - und das nicht nur auf dem Platz, sondern auch bei vielen Arbeitseinsätzen außerhalb des Spielbetriebes.

nach oben

 
30.09.2018................................Meisterschaftsspiel

FCO - FV Cölbe II   6:0   (5:0)

Endlich konnte heute der ersten 3er der laufenden Saison eingefahren werden. Nachdem wir bereits nach 3 Minuten durch einen Treffer von Jörn Wack erstmals in dieser Saison in Führung gingen, gaben wir diese nicht mehr aus der Hand. Wir gestalteten das weitere Spielgeschehen deutlich überlegen und kamen im Verlauf der ersten Halbzeit zu weiteren Treffern. Sebastian Will nach 17 Minuten und erneut Jörn Wack schossen bereits nach 20 Minuten eine klare und beruhigende Führung heraus. Die Zwillinge Erik und Jannik Schmidt erhöhten nach 24 bzw. 36 Minuten mit ihrem jeweils ersten Treffer in einem Meisterschaftsspiel für den FCO auf 5:0. Markus Schmidt versäumte es in der 44. Minute auf 6:0 zu erhöhen, als der von ihm geschossene Elfmeter vom Gästekeeper pariert werden konnte. Nach dem Wechsel schalteten wir einen Gang zurück. Die Gäste konnten sich mehr Spielanteile erarbeiten, blieben aber ohne klare Torgelegenheiten. In der 75. Minute erhielt Markus Schmidt in seinem 250. Spiel für den FCO erneut die Gelegenheit, sich mit einem einem Treffer zu beschenken. Diesmal konnte er den Handelfmeter, der zudem zu einem Platzverweis für einen Cölber Spieler führte, sicher verwandeln. Nach einer zumindest über 45 Minuten überzeugenden Leistung belohnte sich unsere Mannschaft heute für den trotz des schlechten Saisonstarts ungebrochenen Kampf- und Mannschaftsgeist. 

Der zweifache Torschütze Jörn Wack blockt einen Schuss im eigenen 16er ab.

nach oben

 
23.09.2018.............................Meisterschaftsspiel

SV Beltershausen - FCO   2:1   (1:0)

Bei 90-minütigem Dauerregen und äußerst ungünstigen Platzverhältnissen war das Glück auch heute nicht auf unserer Seite. Wir begannen druckvoll, hatten deutlich mehr Spielanteile und zunächst auch die besseren Gelegenheiten. Die beste davon wurde Mitte der ersten Halbzeit durch die Platzverhältnisse vereitelt. Nach einem Pfostenschuss von Kai Schüler kam Marc Kahnke zum Nachschuss aus kurzer Distanz. Der Beltershäuser Keeper konnte den Ball jedoch soweit entschärfen, dass er hinter ihm auf der Torlinie in einer Pfütze zum liegen kam. Die Gastgeber konnten immer wieder gefährliche Konter setzen, zumal wir sehr hoch standen. So kamen auch sie im weiteren Spielverlauf zu Möglichkeiten und auch zu einem Pfostentreffer. Beide Torhüter konnten sich zudem mehrfach auszeichnen. Nach 40 Minuten wurde dem Gastgeber in der Mitte unserer Hälfte ein Freistoß zugesprochen. Der platzierte Flachschuss fand als Aufsetzer sein Ziel an unserer Mauer vorbei ins linke untere Toreck. Nach dem Wechsel waren es  zunächst die Einheimischen, die den Ton angaben. Fast im Minutentakt kamen sie zu Chancen, konnten sich dabei aber nicht gerade durch Abschlussstärke auszeichnen. Nach 10 Minuten fingen wir uns und gestalteten das Spiel wieder offen. Es blieb allerdings ein Chancenplus auf der Beltershäuser Seite. In der 62. Minute konnten sie einen ihrer vielen Kontervorstöße "endlich" verwerten. Unsere fortgesetzten Bemühungen, dem Spiel noch eine Wende geben zu können, wurden leider erst in der 85. Minute mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 durch ein Kopfballtor von Jörn Wack belohnt. Allerdings konnte der punktrettende zweite Treffer nicht mehr erzielt werden.

nach oben

 
19.09.2018...............................Meisterschaftsspiel

FCO - SG Lahnfels II   0:2  (0:0)

In Halbzeit 1 sahen die Zuschauer in Oberwalgern heute ein verteiltes Spiel, in dem beide Mannschaften ihre jeweils stärkere Phase hatten. Die hochkarätigen Chancen blieben dabei eher aus. Gut 5 Minuten nach dem Wechsel gelang den Gästen der Führungstreffer. Ein langer Ball prallte vom Rücken eines unserer Spieler ab und fiel einem Gästespieler vor die Füße. Der nutzte die Situation geistesgegenwärtig und leitete den Gegenangriff ein, an dessen Ende ein Schuss stand, der vom rechten an den linken Innenpfosten sprang und abschließend hinter der Linie landete. Unser Team versuchte nun mit viel Einsatz den Ausgleich zu erzielen, was den Gästen wiederum Konterchancen ermöglichte. Beide Torhüter konnten sich in dieser Phase mehrfach auszeichnen. Nach 80 Minuten fiel dann die endgültige Entscheidung. Nach einem Zusammenprall zwischen unserem Keeper und einem Gästestürmer entschied der Schiedsrichter auf Strafstoß gegen uns, den die Lahnfelser sicher verwandeln konnten. Bis zum Ende waren wir um Ergebniskorrektur bemüht, konnten aber keinen Treffer mehr erzielen. So steht am Ende die 6. Niederlage im 6. Spiel und damit der bisher schlechteste Rundenstart in der Vereinsgeschichte.

nach oben

 
10.09.2018.............................Ehrung

Vor dem  gestrigen Spiel des FCO gegen Ebsdorfergrund ehrte unser 1. Vorsitzender, Walter Ruth, unseren Spielführer der 1. Mannschaft, Sebastian Will,  für 250 Spiele im Trikot des FCO. Walter Ruth hob dabei die besondere Vereinstreue von Sebastian hervor, der schon mit 17 Jahren sein 1. Spiel für die Seniorenmannschaft bestritt und bisher von größeren Verletzungen verschont geblieben ist. 

nach oben

 
09.09.2018...............................Meisterschaftsspiel

FCO - Ebsdorfergrund   3:5   (2:2)

Nach 4 Minuten gingen die Gäste bereits mit 1:0 in Führung. Trotz dieses frühen Gegentores und des bisher unbefriedigenden Saisonverlaufes ließ sich unsere Elf nicht entmutigen und kam in den folgenden 10 Minuten zu 2 hervorragenden Gelegenheiten, bei denen jeweils Jörn Wack allein vor dem Türhüter zum Schuss kam, aber nicht vollstrecken konnte. Mirco Fischer war es dann, der mit seinem ersten Tor für den FCO nach gut 20 Minuten den Ausgleich erzielte. Kai Schüler hatte ihn von der rechten Außenposition bedient und er konnte aus kurzer Distanz verwandeln. Die Gäste versuchten in dieser Phase aus einer gestärkten Abwehr heraus schnelle Gegenstöße zu setzen, womit sie allerdings ohne Chancen blieben. Dennoch gingen sie erneut in Führung, da ein Torabschlag von uns direkt in ihren Füßen landete und sie sich die daraus ergebende Gelegenheit nicht entgehen ließen. Wir setzten wiederum entschlossen nach und kamen kurz vor dem Seitenwechsel zum bis dahin hochverdienten Ausgleich. Kai Schüler konnte von der Strafraumkante verwandeln. Nach dem Wechsel wurden unsere Hoffnungen auf den ersten Punktgewinn allerdings schnell genommen. Nach 10 Minuten erzielten die Grundler innerhalb von 3 Minuten 2 Treffer jeweils nach einem Abpraller. Sichtlich geschockt von diesen Gegentoren ließen wir die Ebsdorfer nun nahezu unbedrängt schalten und walten. In der folgenden Phase hätten sie weitere Treffer erzielen können, kamen aber "lediglich" zum fünften Treffer. Jörn Wack, der heute erneut ein enormes Laufpensum lieferte, ließ in der 77. Minute mit seinem Treffer zum 3:5 nach Zuspiel von Jannik Schmidt nochmals etwas Hoffnung aufkeimen; aber die anschließenden Möglichkeiten von Mirco Fischer, Nico Müller und Kai Fischer waren nicht zwingend genug, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können.

        

                    Jörn Wack....................... versetzt seinen Gegenspieler.................zieht ab ................................und  trifft zum 3:5.

Weitere Bilder hier...

nach oben

02.09.2018..............................Meisterschaftsspiel

TSV Marbach - FCO   5:1   (3:0)

Oberhessische Presse:

 

nach oben

 
26.08.2018.............................Meisterschaftsspiel

FCO - TSV Moischt   1:3   (0:2)

Auch im zweiten Heimspiel der Saison mussten wir eine Niederlage hinnehmen. In Halbzeit 1 konnten sich die Gäste eine leichte Feldüberlegenheit erspielen und kamen nach einer halben Stunde innerhalb von 3 Minuten zu einer 2:0-Führung. Das 1:0 fiel durch einen trockenen Schuss aus halbrechter Position, der noch den Innenpfosten streifte. Kurz darauf grätschte Paul Abel seinen Gegenspieler in unserem 16er ab, traf dabei Ball und nach Wahrnehmung des Schiedsrichters offensichtlich auch den Gegner. Der TSV ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte den Elfmeter zum 2:0. Zwei weitere unglückliche Entscheidungen des Schiedsrichters kurz vor dem Halbzeitpfiff raubten uns zwei Großchancen. Zunächst war es Christian Ruth, der sich trotz Foulspiel am 16er durchsetzte und dann innerhalb des 16ers erneut gefoult wurde. Der Schiedsrichter pfiff, verlegte aber den Ort des Geschehens auf den ersten Tatort an die Strafraumkante. Den fälligen Freistoß konnten wir nicht verwerten. Kurz darauf wurde Jörn Wack in deutlicher Abseitsposition auf die Reise geschickt. Die Moischter setzten ob dieser klaren Situation nicht nach. Jörn brach ohne Ballberührung seinen Lauf ab und ließ dem aus dem Rückraum heraneilenden Christian Ruth den Vortritt. Just in diesem Moment entschied der Schiedsrichter erneut zu unseren Ungunsten und pfiff ab. Nach dem Wechsel wurden wir stärker und konnten das Spiel ausgeglichener gestalten. Allerdings wurden die Hoffnungen auf eine Wende schon frühzeitig durch einen krassen Abwehrfehler, den die Gäste eiskalt zum 3:0 nutzten,  beendet. Unser ständiges Bemühen um Resultatsverbesserung wurde erst kurz vor Schluss durch das Tor von Marc Kahnke belohnt. Der Treffer kam allerdings zu spät, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können.

Marc Kahnke (rechts) erzielt den Ehrentreffer. Weitere Bilder hier...

FCO II - TSV Moischt II   1:7   (1:6)

Torschütze für den FCO: Nico Müller

                    

            Steffen Rücker kann das 0:1 aus kurzer Distanz nicht verhindern.              Jonathan Gölz kommt einen Schritt zu spät.

nach oben

 
11.08.2018..............................Meisterschaftsspiel

FCO - FSV Sterzhausen   1:5   (0:4)

Bereits nach 5 Minuten gingen die Gäste heute mit ihrem ersten Ballkontakt in unserem 16er in Führung und bewiesen damit schon frühzeitig ihre gnadenlose Effizienz vor unserem Gehäuse. Dabei prallte die aus kurzer Distanz abgenommene Hereingabe von der Innenkante des Lattenkreuzes ins Tor. Das Spiel verlief bis dahin und auch im weiteren Verlauf durchaus ausgeglichen. Jörn Wack mit einem freistehenden Heberversuch, Kai Schüler mit einem (verzogenen) Schuss aus 11 Metern und Marc Kahnke mit einem Kopfball neben das Tor hatten die Chance zum Ausgleich, doch nach 20 Minuten kamen die Gäste mit ihrem zweiten Torschuss zu ihrem zweiten Treffer. Der Distanzschuss schien dabei nicht unhaltbar. Diese frühe 2-Toreführung gab den Sterzhäusern zusätzliche Sicherheit. Paul Abel in unserem Gehäuse reagierte bei einer weiteren Gelegenheit blendend und wehrte einen Ball aus kurzer Distanz ab. Der endgültige und vorzeitige Knockout kam dann in der 35. und 36. Minute durch einen Doppelschlag. Zunächst wurde ein Foulspiel gegen Marc Kahnke auf Höhe des gegnerischen 16ers nicht gepfiffen und wir wurden im direkten Gegenstoß klassisch zum 0:3 ausgekontert und unmittelbar danach landete ein Abstoß direkt in den Füßen des Gegners, der auch die sich daraus ergebende Chance eiskalt nutzte. So war die Partie nach 36 Minuten frühzeitig entschieden. Nach dem Wechsel verwaltete der FSV die klare Führung, ließ dabei Ball und Gegner laufen und kam so mit seiner sechsten Chance in der 54. Minute zum 5:0. Unsere Elf gab zwar nie auf, ihr fehlten aber heute die Mittel, um klare Gelegenheiten zu generieren. Erst in der 90. Minute kamen wir durch einen von Kai Schüler direkt verwandelten Freistoß zum Ehrentreffer. Damit bescherten uns die Gäste die höchste Heimniederlage seit dem 1. September 2013, als wir gegen den späteren Meister der Saison 2013/14, SG Lahnfels, zuhause mit 0:5 unterlagen. 

Jörn Wack hat die wohl beste Chance zum Ausgleich. Weitere Bilder hier...

nach oben

 
05.08.2018.............................Meisterschaftsspiel

SG Salzböde-Lahn - FCO   2:0  (0:0)

Gegen den Neuling, der aus dem Kreis Gießen in die Marburger B-Liga gewechselt ist, kam es in dem Premierenspiel zu einem glücklichen Sieg der Gastgeber, die von vielen als Top-Favorit der Liga gehandelt werden. Bei Extremtemperaturen merkte man beiden Mannschaften an, dass sie mit ihren Kräften haushalten wollten, so dass kein wirkliches Tempo aufkam. Die Gastgeber hatten deutlich mehr vom Spiel, da unser Team sehr tief stand und sich zunächst auf die Defensivarbeit beschränkte. Bereits nach 7 Minuten kam es zu einem unglücklichen Strafstoß gegen uns, den der SG-Spieler allerdings an den Pfosten setzte. Insgesamt kam die kreisübergreifende SG in Habzeit 1 zu 4 weiteren hochkarätigen Gelegenheiten, von denen 3 von unserem Keeper Paul Abel glänzend vereitelt wurden und eine erneut am Pfosten endete. Unsere Elf hatte ihre erste Chance nach 35 Minuten, als Mirco Fischer einen Heber über den Torhüter noch deutlich am Tor vorbeischoss. Anschließend deutete sich an, was sich in Halbzeit 2 fortsetzen sollte. Christian Ruth mit einem Knaller, der haarscharf am Lattenkreuz vorbeischrabbte, Tim Grimm, der am 5-Meterraum gerade noch abgeblockt wurde und erneut Christian Ruth in der 44. Minute, der mit Ball seinem Gegenspieler davoneilte, dann aber in einer 1:1-Situation am SG-Torhüter scheiterte, hatten ausgezeichnete Möglichkeiten nun auf unserer Seite den Führungstreffer zu erzielen. In der zweiten Hälfte hatten wir die erste Chance, doch Marc Kahnke fand bei seinem Kopfball aus kurzer Distanz seinen Meister im SG-Keeper. Nach 10 Minuten fiel dann in dieser Phase etwas überraschend der Führungstreffer der Einheimischen aus einer - gemessen an den bisherigen Chancen - eher harmlosen Situation. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite fiel der Treffer aus dem Gewühl heraus. Unser Team übernahm nun mehr und mehr das Kommando, erspielte sich weitere Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder am glänzend disponierten Schlussmann der Gastgeber. In der Schlussminute der regulären Spielzeit, als unsere Mannschaft alles nach vorne warf, fiel dann das 2:0 durch einen Konter. Aufgrund der zwei unterschiedlichen Halbzeiten und der gleichmäßigen Chancenverteilung über die gesamte Spielzeit gesehen wäre heute ein Unentschieden in einem fairen Spiel, das stets unter der sicheren Leitung des Schiedsrichters  Thorsten Bepperling stand, durchaus verdient gewesen. 

nach oben

 
31.07.2018................................Freundschaftsspiel

FCO - SG Versbachtal   4:4   (2:3)

Torschützen für den FCO: 1:0 Jonathan Gölz, 2:1 Jörn Wack, 3:3 Kai Schüler, 4:4 Erik Schmidt

nach oben

 
26.07.2018...............................Krombacher Pokal

FCO - FV Cölbe   0:5   (0:2)

Standesgemäß endete dieses Pokalspiel heute. Die erste Chance lag auf unserer Seite. Nach nur 4 Minuten erkämpfte sich Christian Ruth den Ball auf der linken Seite, ließ seine Gegenspieler hinter sich und flankte auf den freistehenden Jannik Schmidt in der Mitte, der in seinem ersten Seniorenspiel den Ball aus kurzer Distanz am Tor vorbeizog. Im direkten Gegenzug gelang den Gästen durch einen strammen Schuss von der 16-Meterlinie der Führungstreffer und nur 7 Minuten später entschied Schiedsrichter Erich Poludniok auf Elfmeter gegen uns. Die Gäste ließen sich die Chance  zum 2:0 nicht entgehen und hatten so schon sehr früh die nötige Sicherheit, um das Spiel im weiteren Verlauf zu kontrollieren. Dennoch gelang ihnen bis zum Pausenpfiff kein weiterer Treffer, wobei Paul Abel in  unserem Gehäuse mit einer Glanzparade nach 35 Minuten den dritten Treffer verhinderte.  Auch nach dem Wechsel kontrollierten die Cölber die Partie weiterhin und konnten in regelmäßigen Abständen 3 weitere Treffer erzielen. Allerdings waren wir nicht chancenlos, versuchten mitzuspielen und hatten durchaus bei einigen Gelegenheiten den verdienten Ehrentreffer auf dem Fuß. Andererseits hatten auch die Gäste Möglichkeiten, um das Ergebnis noch höher zu schrauben, wobei sich Paul Abel noch das ein oder andere Mal auszeichnen konnte. So steht am Ende nach Toren in der 59., 73. und 88. Minute ein verdienter Sieg der Gäste , der dem 2-Klassenunterschied gerecht wird.

 

Vielbeinig verteidigten die Cölber ihr Gehäuse gegen Christian Ruth. Weitere Bilder hier...

nach oben

 
17.07.2018................................Krombacher Pokal

FCO - SG Rosphe   3:2  (1:2)

Nach 7 Minuten gab es den ersten Aufreger, als Marc Kahnke im gegnerischen Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde. Der von Einigen erwartete Pfiff des Schiedsrichters blieb allerdings aus und im direkten Gegenzug kamen die Gäste zu einem Eckball und danach per Kopf zur 1:0-Führung. In der Folgezeit hatten wir zahlreiche Gelegenheiten, doch Jonathan Gölz, Marc Kahnke und Tim Grimm kamen jeweils einen Tick zu spät gegen den herauslaufenden Torhüter. Dann fiel das 2:0 wie aus dem Nichts durch einen Distanzschuss der Rospher. Unser Team ließ sich allerdings dadurch nicht entmutigen und erzielte nach 30 Minuten durch Jörn Wack nach einer schönen Kombination den Anschlusstreffer. Weitere Chancen, die beste davon durch Marc Kahnke, der freistehend verzog, konnten leider nicht genutzt werden.  Auch in Halbzeit 2 hatten wir die erste Chance, doch der Heber von Jörn Wack über den Torhüter strich knapp am Tor vorbei. In der 65. Minute bekamen wir wegen Meckerns eines Gästespielers einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen, bei dem Kai Schüler den Abpraller zum Ausgleich verwerten konnte. In der letzten Viertelstunde entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit dem besseren Ende für uns. Kai Schüler setzte sich auf der rechten Seite durch und flankte von der Grundlinie zurück auf Jörn Wack, der aus kurzer Distanz 3 Minuten vor Schluss mit dem Kopf den Siegtreffer erzielte.

nach oben

 
08.07.2018..............................Saison 2018/19

Der Spielplan für die Saison 2018/19 liegt vor. Danach beginnt die Runde am 5. August gleich mit einem Knaller. Am Sonntag nach unserem Backhausfest reisen wir gleich zu einem der Favoriten der Liga,  zur SG Salzböde-Lahn. Anschließend empfangen wir den FSV Sterzhausen, bevor wir am 3. Spieltag beim FSV Borts-/Ronhausen antreten. Hier gehts zum kompletten Spielplan.

nach oben

 
06.07.2018................................Sportwoche in Weipoltshausen

FCO - FSG Biebertal   0:4

nach oben

 
02.07.2018...............................Sportwoche in Weipoltshausen

FCO - TSF Heuchelheim   1:3   (0:0)

Torschütze für den FCO: Christian Ruth

nach oben

 
01.07.2018..............................Vereinsmitglieder
Der Name des FCO ist wieder mal auf nationaler Fußballebene aufgetaucht. Nach dem Riesenerfolg vor zwei Jahren mit dem 3. Platz bei den Hochschuleuropameisterschaften im Frauenfußball in Zagreb (s.hier) konnte unser Vereinsmitglied und unsere frühere Jugendspielerin Lea Ruth heute bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Wiesbaden mit ihrem Team der Uni Marburg den 2. Platz hinter den Würzburger Studentinnen erreichen.

 

Das Bild zeigt Lea (mit Pokal) mit einigen ihrer Mitspielerinnen.

nach oben

 
01.07.2018.............................Homepage

Das Interesse an den Geschehnissen beim FC Oberwalgern ist ungebrochen groß. Obwohl inzwischen viele Informationen ihren Austausch über die sozialen Medien und über WhatsApp finden, sind die Besucherzahlen auf unserer Homepage in der abgelaufenen Saison 2017/18 nochmals in die Höhe geschossen. Am gestrigen, offiziell letzten Tag der Saison wurde der bisherige Rekord von 262 Besuchern an einem Tag vom 30. April dieses Jahres nochmals eingestellt. Die Saisonzahl erhöhte sich somit von 21.039 Besuchern in der Vorsaison auf 34.184 Besucher in der Saison 2017/18. Somit sehen wir uns im bisherigen Konzept weiterhin bestätigt  (auch wenn das Layout sicherlich eine Verbesserung vertragen könnte) und werden dieses im Grundsatz auch in der nun folgenden 11. Saison seit Einführung unserer Vereinsseite beibehalten. Trotz dieser Erfolgszahlen sind wir für Hinweise und Anregungen jederzeit offen und werden diese nach Möglichkeit berücksichtigen.

nach oben

01.07.2018...............................Homepage

Die News der Saison 2017/18 wurden ins Archiv verschoben. Sie können dort unter Newsarchiv aufgerufen werden.  Auch die Spielbetriebsdaten der Saison 2017/18 wurden ins Archiv verschoben. Sie sind unter Ligaspiele seit 1966 abrufbar. Die Daten der neuen Saison 2018/19 werden nach und nach aktualisiert. 

nach oben